Logo-Universitaet

Projekte

Der Liber Ordinarius (Graz UB, ms. 1566). Edition und Kommentar

Die Handschrift mit der Sigle 1566 aus der Universitätsbibliothek Graz stellt ein liturgisches Direktorium aus dem Chorherrenstift Seckau dar. Sie wurde wahrscheinlich im letzten Jahrzehnt des 16. Jahrhunderts geschrieben und ist eindeutig der Salzburger Tradition zuzuordnen. Die Handschrift ist insofern von großem Interesse als sie ein Stück Liturgiegeschichte abbildet: Sie repräsentiert die Seckauer Eigenliturgie am Vorabend der Übernahme des römischen Ritus (1600).

Projektleiter: Dr. Franz Karl Prassl (Kunst-Universität Graz)

Projektausführende: Mag. Réka Miklós

Projektbeginn: 2011